Galoupet ist ein sehr alter Name. Das Château ist auf der ersten Landkarte Frankreichs verzeichnet, die im Auftrag des Königs Ludwig XIV. erstellt wurde.

Es handelt sich um eines der größten Weingüter der Appellation mit unterirdischem Gewölbekeller.

Chateau-face-800x600Sein typisch provenzalisch klingender Name gibt Rätsel auf. War das Weingut früher ein Rasthof?

“Galoupet” würde demnach “galoppieren” bedeuten, es sei denn, das “p” war ursprünglich ein “b”, was wiederum “Galoubet” ergäbe, den provenzalischen Namen einer kleinen Flöte der “Tambourinaires”, der typischen Trommler der Provence.

 

Gesamtfläche: 165 Hektar

Weinanbaufläche: 72 Hektar

Weinproduktion: 2900 hl

 

vigne-triangle-800x600Durch seine Nähe zum Meer kann man von seinen Hügeln aus die Stadt Hyères les Palmiers, das Fort de Brégançon und die Insel Porquerolles erkennen.

Das Château liegt im Herzen des 165 Hektar großen Weinguts und wird von einer üppigen mediterranen Flora aus Palmen, Zitronen-, Orangen- und Eukalyptusbäumen umrahmt.

Das Weinanbaugebiet am Meer erstreckt sich über 72 Hektar metamorphen Gesteins.

Es besteht aus durchschnittlich 25 Jahre alten Weinreben und zeichnet sich durch eine große Rebenvielfalt aus: Grenache, Mourvèdre, Cinsault, Syrah, Tibouren, Rolle, Sémillon, Chardonnay, Cabernet, Calladoc und Carignan.

Weinbereitung, Ausbau und Abfüllung werden in einem großen Weinkeller durchgeführt, der aus einem einzigen Raum besteht und mit modernstem Gerät ausgestattet ist.